Britta Lieberknecht

1973-79 Klassische Tanzausbildung in Düsseldorf
Kunstleistungskurs bei Boysschülerin Sigrid Schwarz
Kunstakademie Düsseldorf: Projekt Malerei und Bewegung
1980 Amsterdam Theaterschool: Moderne Dans Ausbildung, abgebrochen
1981 Clown bei Roy Bosier, Rom; Commedia dell'Arte bei Ferruchio Soleri
lebt ein halbes Jahr von Strassentheater in Italien
1981-84 Berlin, Method Acting Strasbergmethode bei Walter Lott, Schauspielstudien bei Grotowski in Wroclaw und beim Roy Hart Theater.
Atem-Sprech- und Stimmbildung nach Schlaffhorst-Andersen; Gesang, Stimme und Bewegung bei Komponist Vladimir Rodzianko; Mitglied der Theatergruppe Ratibor Theater; Tanzprojekte bei Sara Shelton-Mann SF
Erfindet und unterrichtet „Tanz und Stimme“
Filmprojekt an der DFFB Berlin
1979-84 eigene Solotanzstücke, Filme, Strassenperformances
1984-86 NYC Ausbildung an der Merce Cunningham School, Studien bei der Trisha Brown Dance Company und Viola Faber.
Contactimprovisation, Releasework, Tanztherapie bei Nancy Stark-Smith und anderen Dozenten des Movement Research und Naropa Institute.
Releasework nach Alan Wayne bei Tamar Rogoff
Choreographieworkshops bei Robert Ellis Dunn und Trisha Brownn
Jazzgesang bei Jeanne Lee, Stimme durch den Körper bei Lisa Sokolov.
Tanzt in Stücken von: Meredith Monk, Bread and Puppet Theater, Tamar Rogoff u.v.a.
Eigene Produktionen in NYC
1986-89 unterrichtet „Tanz und Stimme“ und „Tanz mit der Schwerkraft“ in Europa
Tournee mit Soloabend „Aquarium“
Interdisziplinäre Performances in der Schweiz
Dozentin für Tanz und Performance an der freiraum theaterschule Bremen
1989 Gründung der Gruppe „Britta Lieberknecht & Technicians“ mit dem Schauspieler Reinhard Gerum
1989-91 Ensemblemitglied bei PLAN K – Frédéric Flamand, Brüssel
1996-2003 Physiotherapeutin und Pilates Polestar Rehatrainerin
1992-2013 bis heute wohnhaft in Köln, interdisziplinäre Tanzproduktionen
Langjährige performative Zusammenarbeit mit dem Posaunisten Paul Hubweber
pure Tanzstücke zu Livemusik mit dem Schlagzeuger/Percussionisten Christoph Hillmann
Performanceserie mit Violinistin Toshiko Takada
seit 2003 Ausstellungen (u.a. Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl)
seit 2007 Profitraining für Tanz
Cochoreografin, Coregisseurin und Tänzerin für das „Theater Monteure“ für junges Publikum
2009 Kölner Tanztheaterpreis und Kölner Kinder-und Jugendtheaterpreis
2013 Gründung der „Britta Lieberknecht & Company“ mit 5 Tänzern und dem Pianisten Laurenz Gemmer als musikalischem Mitarbeiter

» PORTRAIT